Bericht Rallye "Rund um Alsfeld" 2005


Moufang beschert sich zum 50. Geburtstag Gesamtsieg

SFG-Teams überzeugten vor heimischen Publikum

Nobert Moufang / Michaela Frenzel wurden ihrer Mitfavoritenrolle gerecht und sicherten sich am Samstag mit ihren Opel Kadett C Coupe bei der 11. Rallye "Rund um Alsfeld" den Gesamtsieg. Heimische Teams fuhren vor ihren Fans in mehreren Klassen zum Sieg.

Die intensiven monatelangen Vorbereitungen der durchführenden Sportfahrergemeinschaft Vogelsberg, die auch in den zurückliegenden Jahren Teams und Fans begeisterten, wurden mit einem Rekordteilnehmerfeld belohnt. Über 90 Teams aus ganz Deutschland gaben ihre Nennung ab um auf den Wertungsprüfungen Punkte zur Hessen- und Osthessenmeisterschaft zu erringen.

Vor dem Start räumten die Favoriten auf den Gesamtsieg, Norbert Moufang / Michaela Frenzel und Carsten Alexy / Anke Rezar, dem jeweils anderen die größeren Chancen ein. Die Schotterpassagen kommen hier natürlich Alexy / Rezar im Audi Quattro entgegen, so Moufang / Frenzel, die als Führende in beiden Meisterschaften nach Alsfeld gekommen waren. Das Audi-Duo sah in dem höheren Asphalt-Anteil jedoch den Vorteil bei Moufang / Frenzel, die mit ihren konventionell angetriebenen Opel Kadett C Coupe zu den schnellsten Teams in Deutschland zählen.

Die Prognosen der Favoriten wurden jedoch früh entkräftet. Ein Zündungsproblem am Audi zwang Alexy / Rezar bereits nach der zweiten Runde der ersten Wertungsprüfung zur vorzeitigen Aufgabe. Dennoch mussten Moufanf/Rezar hart um den Gesamtsieg kämpfen, schließlich folgten ihnen mit Udo Schiffmann / Sandro Matejka und Uwe Kiehm / Martina Riepl zwei Teams der SFG stets in Schlagdistanz. Schiffmann / Matejka waren dabei sogar auf der zweiten WP die schnellsten und wurden am Ende Gesamtzweite vor Opel Kadett Duo Marco Koch / Stefan Assmann. Ein stempelfehler warf Kiehm / Riepl letztlich auf den fünften Platz in ihrer Klasse zurück. Hinter Michael Rausch / Heiko Steinacker, den Gesamtvierten, kam bereits das erste Team aus der Gruppe G ins Ziel. Eric Göppner, ein schneller Rallyepilot aus Frankfurt, und seine Beifahrerin Diana Jorgensen aus Alsfeld gaben mit dem Subaru Impreza mächtig Gas und gewannen klar die Wertungsgruppe G.

Neben Schiffmann / Matejka und Rausch / Steinacker überzeugten auch weitere heimische Rallye-Asse. Gewohnt schnell waren auch Jörg Schuhej / Steffen Reith unterwegs. Schuhej / Reith, die bereits in der Deutschen Rallye-Meisterschaft überzeugten, siegten mit ihrem Opel Astra in der Klasse N bis 2000 ccm. Das Mitsubishi Carisma-Duo Daniel Rexhausen / Christina Stehr und Andre Lange / Andy Lange, die hier in Alsfeld erstmals ihren Audi Quattro S2 an den Start brachten, konnten ebenfalls einen Klassensieg für die SFG einfahren.

Einige heimische Teams wurden jedoch auch durch technische Defekte gebremst. So verhinderte eine abgescherte Antriebswelle beim Opel Corsa-Team Florian Schneider / Sven Herchenröder die Zielankunft und Michael Lauster / Andrea Becker wurden durch einen abgerissenen Stoßdämpfer zur vorzeitigen Aufgabe gezwungen.

In der Alsfelder Stadthalle, in dem auch in diesem Jahr das Rallyezentrum eingerichtet war, zogen alle am Ende ein positives Resümee. Wir freuen uns, dass unsere Rallye nehezu reibungslos abgelaufen ist. Es gab erfreulicherweise nur ein paar kleine Ausrutscher, die durchweg ohne größere Blessuren verliefen. Dies trifft auch auf den Unfall zu der sich auf dem Zuschauerrundkurs im Industriegebiet Ost ereignete. Hier war ein Team von der strecke abgekommen und hatte Zuschauer gestreift. Nach einer vorsorglichen ärztlichen Untersuchung konnten sie aber das Rallyegeschehen weiter verfolgen, so Rallyeleiter Heinrich Bramm. Im würdigen Rahmen wurden am Ende die Pokale überreicht.

Mit dem Gesamtsieg bei der Rallye "Rund um Alsfeld" machte sich Norbert Moufang selbst noch ein Geburtstagsgeschenk, schließlich feierte er nach der Siegerehrung mit allen Freunden und der SFG in seinen 50. Geburtstag hinein.